News Abo

Air France-KLM und GOL unterzeichnen Vereinbarung zur Verlängerung und Verbesserung ihrer kommerziellen Partnerschaft



30.10.2023, Die im Jahr 2014 begonnene kommerzielle Partnerschaft wird um zehn Jahre verlängert, mit gegenseitiger Exklusivität für den Verkehr zwischen Europa und Brasilien. Die verstärkte kommerzielle Zusammenarbeit bietet eine verbesserte Konnektivität mit über 125 Zielen in Europa und Brasilien und deckt 99 Prozent der Nachfrage zwischen den beiden Gebieten ab. Die Partnerschaft umfasst auch eine verstärkte Zusammenarbeit bei der Wartung, wobei Air France Industries KLM E&M seine Unterstützung für die CFM56- und LEAP-Triebwerke von GOL ausbaut.

Air France-KLM und GOL Linhas Aéreas Inteligentes haben heute eine Vereinbarung zur Verlängerung und Stärkung ihrer kommerziellen Partnerschaft für die nächsten zehn Jahre unterzeichnet. Im Rahmen dieser Vereinbarung stimmen beide Parteien gegenseitig der Exklusivität auf den Strecken zwischen Europa und Brasilien zu und stärken so ihre kommerzielle Zusammenarbeit. Dies wird zu besseren Anschlussmöglichkeiten, einem verbesserten Kundenerlebnis und mehr Vorteilen für ihre jeweiligen Kunden und Kundinnen führen.

Die kommerzielle Partnerschaft zwischen Air France-KLM und GOL wurde ursprünglich 2014 für eine Dauer von fünf Jahren gegründet und bereits 2019 verlängert. Sie deckt über 99 Prozent der Nachfrage zwischen Brasilien und Europa ab. Heute setzt jeder fünfte Kunde, der mit Air France oder KLM nach Brasilien reist, seine Reise mit einem von GOL durchgeführten Anschlussflug fort. Insgesamt haben seit der Einführung dieser Partnerschaft mehr als zwei Millionen Fluggäste von ihr profitiert.

Im Rahmen der Erneuerung ihrer Partnerschaft werden Air France, KLM und GOL weiterhin in die Verbesserung des Kundenerlebnisses investieren, um ein immer einheitlicheres Produkt anbieten zu können. Die Kunden und Kundinnen werden von einem optimierten Streckennetz zwischen Europa und Brasilien profitieren, das über 80 europäische Ziele, 45 Ziele in Brasilien und demnächst auch neue Ziele in Lateinamerika abdeckt. Darüber hinaus sieht das Abkommen die Ausweitung von Codesharing-Vereinbarungen, die Verstärkung gemeinsamer Marketingaktionen sowie bessere Kundenvorteile durch die Vielfliegerprogramme Flying Blue von Air France-KLM und Smiles von GOL vor.

Diese verstärkte Zusammenarbeit wird sich auch in einer Ausweitung der Wartungsarbeiten niederschlagen, die Air France Industries KLM Engineering & Maintenance (AFIKLME&M) für GOL bereitstellt, wobei die CFM56- und LEAP-Triebwerke der brasilianischen Fluggesellschaft unterstützt werden.

Benjamin Smith, Chief Executive Officer von Air France-KLM, erklärte: «Südamerika – und insbesondere Brasilien – ist einer der strategischsten Märkte für Air France-KLM. Die historische Partnerschaft zwischen Air France-KLM und GOL hat massgeblich dazu beigetragen, dass wir unseren Fluggästen ein umfassendes und vielfältiges Angebot auf diesen Zielen bieten können. Aufbauend auf dem, was wir bereits erreicht haben, freuen wir uns sehr, diese exklusive Partnerschaft um weitere zehn Jahre zu verlängern und zu vertiefen. Diese neue Vereinbarung wird es uns ermöglichen, die strukturellen Verbesserungen umzusetzen, die notwendig sind, um die führende Position von Air France-KLM und GOL zwischen Brasilien und Europa zu sichern.»

Celso Ferrer, Generaldirektor von GOL, erklärte: «Unsere Partnerschaft mit Air France-KLM hat sehr viele Verbesserungen und Vorteile für alle unsere Kundinnen und Kunden gebracht und beruht auf Vertrauen und gegenseitiger Wertschätzung. Wir sind stolz darauf, dieses neue Jahrzehnt der Partnerschaft zu feiern, das eine lange und erfolgreiche Geschichte krönt, die auch wesentliche Elemente wie die Flugzeugwartung umfasst. Ich bekräftige erneut das volle Engagement von GOL für die Unterstützung und Hilfe bei der Stärkung der Flugrouten zwischen Brasilien und Europa, und wir haben keinen Zweifel daran, dass Air France- KLM der beste Partner dafür ist.»



Optimierte Anschlussflüge über die Drehkreuze von Air France-KLM und GOL in Europa und Brasilien

Passagiere von Air France und KLM können über São Paulo (GRU), Rio de Janeiro (GIG) und Fortaleza (FOR) auf GOL-Flüge umsteigen. GOL-Passagiere haben ausserdem Zugang zum weltweiten Streckennetz von Air France und KLM über die Drehkreuze Paris-Charles de Gaulle und Amsterdam Schiphol.

In der Wintersaison 2023-2024 bietet Air France 24 wöchentliche Flüge nach Brasilien an (14 x São Paulo, 7 x Rio de Janeiro und 3 x Fortaleza) und KLM wird 14 wöchentliche Flüge nach Brasilien anbieten (7 x São Paulo, 7 x Rio de Janeiro).



Über GOL

GOL, ein Mitglied der Abra-Gruppe, ist eine führende nationale Fluggesellschaft in Brasilien. Seit ihrer Gründung im Jahr 2001 hat die Gesellschaft die niedrigsten Stückkosten in Lateinamerika und demokratisiert damit den Flugverkehr. Das Unternehmen unterhält Allianzen mit American Airlines und Air France-KLM und stellt seinen Fluggästen mehrere Codesharing- und Interlining-Vereinbarungen zur Verfügung, die bequemeres und einfacheres Umsteigen in jedes Gebiet ermöglichen, das von den Partnern bedient wird. Nach dem Motto «Der Erste für alle» bietet GOL ihren Fluggästen das bestmögliche Reiseerlebnis, darunter: die meisten Sitze und mehr Platz zwischen den Sitzen, das grösste Portal mit Internet, Filmen und Live-TV sowie das beste Vielfliegerprogramm Smiles. Im Bereich des Gütertransports liefert Gollog Bestellungen in verschiedene Regionen Brasiliens und ins Ausland. Das Unternehmen verfügt über ein hochqualifiziertes Team von 13’800 Luftfrachtfachleuten, für die Sicherheit an erster Stelle steht. GOL hat einen erstklassigen Wert und betreibt eine homogene Flotte von 141 Boeing 737. Das Unternehmen ist an der New York Stock Exchange (GOL) und der Brasilianischen Börse B3 (GOLL4) notiert. www.voegol.com.br/ir


Medienstelle: Air France-KLM Schweiz

c/o Panta Rhei PR AG
Weinbergstrasse 81
CH-8006 Zürich
+41 (0)44 365 20 20
airfrance-klm@pantarhei.ch

Über Air France-KLM:
Die Air France-KLM-Gruppe ist ein weltweit tätiges Unternehmen mit einer starken europäischen Basis, dessen Hauptgeschäftsfelder die Passagierbeförderung, die Frachtbeförderung und die Wartung von Luftfahrzeugen sind. Air France-KLM ist eine führende Airline-Gruppe im internationalen Verkehr ab Europa. Sie bietet ihren Kunden Zugang zu einem weltweiten Streckennetz, das dank Air France, KLM Royal Dutch Airlines und Transavia mehr als 310 Ziele abdeckt, hauptsächlich von ihren Drehkreuzen Paris-Charles de Gaulle und Amsterdam-Schiphol aus. Das Vielfliegerprogramm Flying Blue ist mit über 17 Millionen Mitgliedern eines der führenden in Europa.

Zusammen mit ihren Partnern Delta Air Lines und Virgin Atlantic betreibt Air France-KLM das grösste transatlantische Joint Venture mit mehr als 340 täglichen Flügen im Jahr 2019. Air France-KLM ist auch Mitglied von SkyTeam, der Allianz, die sich zum Ziel gesetzt hat, Fluggästen ein nahtloseres Reiseerlebnis bei jedem Schritt ihrer Reise zu bieten. 18 Mitgliedsgesellschaften arbeiten in einem umfangreichen globalen Netzwerk zusammen. Die Air France-KLM-Gruppe ist seit 18 Jahren als Branchenführerin im Bereich der nachhaltigen Entwicklung anerkannt und entschlossen, den Übergang zu einer nachhaltigeren Luftfahrt zu beschleunigen. Seit 2003 ist die Air France-KLM Gruppe Mitglied des Global Compact der Vereinten Nationen. Ziel ist es, im Rahmen der Aktivitäten der Gruppe einen wesentlichen Beitrag zu den UN-Zielen für nachhaltige Entwicklung zu leisten.

Weitere Informationen und Links:

 Air France-KLM (Firmenporträt)
 Artikel 'Air France-KLM und GOL unterze...'auf Swiss-Press.com
 Weitere Nachrichten der Branche



Newsletter abonnieren
Auf  diesem Link abonnieren Sie unseren Newsletter und sind stets aktuell informiert.


Eigene News publizieren
Haben Sie eine aktuelle Firmeninformation oder ein Reiseangebot, dass Sie hier publizieren möchten?
Auf  diesem Link erfassen Sie die entsprechenden Informationen.

Reisebüros.ch

Reisende finden dank Reisebüros.ch den Spezialisten für Ihren Urlaub.

Für Reiseanbieter ist Reisebüros.ch der Onlinepartner ohne Streuverluste mit einer vielzahl an Werbemöglichkeiten.


HELP Media AG in Social Networks
Facebook X (früher Twitter) Instagram LinkedIn YouTube

Aktuelle News

Meisterwerke und grosse Namen: die 6. Ausgabe von Klosters Music steht vor der Tür
Stiftung Kunst & Musik, Klosters, 19.07.2024

RZO kündigt Partnerschaft mit MTF Solutions AG an
St. Gallisch-Appenzellische Kraftwerke AG, 19.07.2024

Siehe mehr News

Immer aktuell informiert

Abonnieren Sie den Reise-Newsletter und Sie sind stets aktuell informiert.

 Newsletter abonnieren
 Partner werden
 Online-Werbung

Alle Angaben ohne Gewähr

Kontakt

Email:
info@help.ch

Adresse:
HELP Media AG
Geschäftshaus Airgate
Thurgauerstrasse 40
8050 Zürich


Zertifikat:
SADP